Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden

Terminbörse

Termin- oder auch Options- oder Derivatenbörsen stellen die Handelsplattform für Optionen und Futures dar. Partner schließen Verträge über Termingeschäfte zum Beispiel ab, um das Risiko von unvorhersehbaren Preisstörungen nicht alleine zu tragen. Die Erfüllung der Transaktionen wird für einen zukünftigen Zeitpunkt garantiert. Erste Termingeschäfte fanden Forscher bereits in der Antike zwischen Römern und Phöniziern zur Absicherung gegen Unwägbarkeiten des Überseetransportes. Produktenbörsen gab es bereits im 16. Jahrhundert in England: Londons "Royal Exchange" und später die "London Commodity Exchange". Die erste Terminbörse entstand zur Zeit der Tokugawa Ära bei Osaka. Ab 1730 fand auf der "cho-ai-mai" staatlich anerkannter Handel mit Futures auf Reis und Seide statt. Heute ist die wichtigste deutsche Terminbörse die 1998 aus der Deutschen Terminbörse hervorgegangene European Exchange (Eurex) mit Sitz in Eschborn. Vor ihr führt die Chicago Mercantile Exchange (CME) in Chicago mit einem Handelsvolumen von 3,28 Mrd die Liste der weltweit größten Derivatenbörsen an.

Impressum