Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 16. April 2013

Was muss man bei einem „Binäre Optionen Demo-Konto“ beachten?

Trading-ChartBinäre Optionen klingen so einfach, will man sie aber ernsthaft handeln, sind sie es nicht. Marktkenntnisse und die Psychologie der Börse sind Voraussetzung, wenn das Traden kein Glücksspiel sein soll. Damit Anfänger den richtigen Einstieg finden, sollten die Auswahlkriterien für den Broker auch die Tatsache berücksichtigen, dass ein Demo-Konto zur Verfügung gestellt wird. Dies ist leider nicht bei allen Anbietern der Fall.

Demo-Konto am Anfang wichtiger als hohe Gewinne

Wer sich mit dem Gedanken trägt, künftig mit Binären Optionen zu handeln, sollte unbedingt einen Brokervergleich nutzen, um den persönlich am besten geeigneten Anbieter zu finden. Dazu gehört, dass anfänglich auch ein "Binäre Optionen Demo-Konto" genutzt werden kann. Von den 20 besten Brokern bieten jedoch nur neun ein solches Demo-Konto an. Die anderen beschränken sich darauf, ihren Kunden mit Hilfe von Tutorials das Thema und die wichtigsten Fakten nahe zu bringen. Die Erfahrungen mit 24option haben gezeigt, dass dieser Anbieter seinen Kunden ein Konto zum Üben mit 5.000 Euro Spielgeld zur Verfügung stellt. Voraussetzung ist allerdings, dass erst ein reales Handelskonto eröffnet wurde und die Mindesteinzahlung von 250 Euro vorgenommen wurde. Anleger, die auf hohe Gewinne spekulieren, sollten erst zu einem Anbieter wechseln, der höhere Prozentsätze bietet, wenn sie wirklich mit der Materie vertraut sind. Wer sich nach Nutzung des Demo-Kontos doch dagegen entscheidet, am Handel mit Binären Optionen teilzunehmen, kann seine Ersteinzahlung wieder abziehen.

Broker-Vergleich zeigt die wichtigsten Kriterien im Überblick

Ein Vergleich von Brokern für Binäre Optionen, beispielsweise auf aktiendepot.com, hat den großen Vorteil, dass alle wichtigen Auswahlkriterien gegenübergestellt und im Überblick sofort sichtbar sind. Dazu gehören neben der Verfügbarkeit von einem "Binäre Optionen Demo-Konto" auch die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto, der geringstmögliche Einsatz für einen Trade, die Anzahl der Basiswerte, maximaler Gewinn und eine mögliche Verlustbegrenzung. Anhand dieser Faktoren lässt sich dann herausfiltern, welcher Broker tatsächlich für den Einstieg infrage kommt. Hilfreich sind die den Vergleich ergänzenden Erfahrungsberichte. Diese werden sowohl von dem Vergleichsportal erstellt, als auch von anderen Anlegern geteilt. Die graue Theorie eines Vergleichs ist das eine, die praktischen Erfahrungen anderer Trader jedoch das andere. Dass es hier sowohl positive als auch negative Meinungen gibt, liegt hier jedoch in der Natur der Sache.

    1 Kommentar

  1. Markus Kohler sagt:

    Ein Demokonto ist in der Tat sehr wichtig für einen Trader, denn er kann dadurch das Handel mit Binäre Optionen lernen. Viele haben es zu eilig und überspringen diese Phase oft, was leider oft ziemlich unangenhem Konsequenzen aht, dennes werden dann anfangs oft Verluste gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Impressum