Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 9. Mai 2017

Euro nach Macron-Sieg auf Sechsmonatshoch

Mit dem Sieg Macrons in der Präsidentschaftswahl Frankreichs am vergangenen Sonntag wurde die europäische Gemeinschaftswährung beflügelt. Noch in der Nacht zum Montag kletterte der Kurs des Euros bis auf einen Wert von 1,1012 USD. Inzwischen ist die Euphorie an den Devisenmärkten etwas abgeklungen. Der Euro musste sich in niedere Gefilde zurückziehen und notierte zuletzt bei 1,0888 USD.

Pro-europäischer Wahlausgang

Der Wahlsieg Emmanuel Macrons wird in der politischen Öffentlichkeit als Bestätigung der europäischen Werte interpretiert. Für die Finanzmärkte ist vor allem die politische Stabilität wichtig, die mit der Präsidentschaft Macrons verbunden ist: Es wird kein Rütteln am Verbleib in der Eurozone in Frankreich geben. Entsprechend erleichtert nahmen die Anleger den Wahlausgang auf, der Euro wurde in den frühen Morgenstunden zum Montag auf ein Halbjahreshoch befördert.

Fokus zurück auf EZB

Am heutigen Dienstag relativiert sich das Kursbild des Währungspaars EUR/USD wieder: Der Euro musste sich auf ein niedrigeres Niveau zurückziehen. Dennoch bleibt die Währung gerade im Hinblick auf gute Konjunkturaussichten im Euroraum unterstützt. Es ist vor allem die anziehende Dollar-Stärke, die den Kursaufstieg der europäischen Gemeinschaftswährung ausbremst.

Optimistische Konjunkturberichte aus der Eurozone veranlassen einige Experten gar zu weitreichenderen Spekulationen: Die Europäische Zentralbank könnte die Zahlen zum Anlass nehmen, noch vor Jahresende zu einer konservativeren Geldpolitik zurückzukehren. In jedem Fall liefert die wirtschaftliche Entwicklung ein gutes Argument für eine Begrenzung der QE-Maßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum