Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 28. Juni 2016

Euro und Pfund auf Erholungskurs

Europa und der Euro

Noch sind die Märkte damit beschäftigt, sich vom ersten Schock nach dem "Leave!"-Votum aus Großbritannien zu erholen. Vorerst hatte der Entscheid der britischen Bürger, die EU verlassen zu wollen, die Kurse an den internationalen Aktien- und Devisenmärkten kräftig ins Wanken gebracht. Doch bereits zum Beginn der neuen Handelswoche ist ein zaghaftes Aufatmen in den Wechselkursen von EUR/USD und GBP/USD auszumachen - beide Währungen bergen die Chance auf einen rasanten Aufstieg, sobald sich die erste Panik unter den Anlegern beruhigt hat.

Der erste Schock ist überwunden

Nach dem offiziellen Beschluss des so genannten Brexit durch die britische Bevölkerung scheinen die Regeln an den Finanzmärkten auf den Kopf gestellt. Bislang konnte man auf eine simple Faustregel vertrauen: Sobald der Euro im Wert verliert, gewinnt der Dax.

Doch seit dem bedeutungsschweren Freitagmorgen und dem Beschluss Großbritanniens, aus der EU auszutreten, sieht die Welt nun einmal völlig anders aus. Plötzlich begehren die Anleger an den Aktienmärkten gegen den niedrigen Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf. Die Angst geht um vor dem Abzug ausländischen Kapitals aus der Eurozone. Dabei zeigte der Eurokurs bereits leichte Zeichen der Erholung, zum Mittag erreichte er gegenüber dem US-Dollar ein Hoch von 1,1099 USD.

Volatilität hält vorerst an

Aktuell richten sich alle Augen auf die Politik: Sie hat es in dieser schwierigen Lage in der Hand, für Sicherheit zu sorgen und wieder Ruhe an den Märkten einkehren zu lassen. Das zögerliche Verhalten Großbritanniens, allen voran der prominenten Brexit-Befürworter, jedoch könnte den politischen Prozess behindern.

Dennoch - das Zusammentreffen führender EU-Politiker ist ein starkes Signal für den Zusammenhalt in der Union und könnte den Anlegern etwas von ihrer Anspannung nehmen. Die Phase der Volatilität ist längst nicht überwunden, doch das britische Pfund signalisiert bereits jetzt die Tendenz zur Stabilisierung. Zuletzt notierte GBP/SD bei 1,3392 USD.

Schreibe einen Kommentar

Impressum