Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 14. Dezember 2015

Woche des Fed-Zinsentscheids

Trading-Chart

Ganz im Zeichen des anstehenden Zinsentscheids durch die amerikanische Federal Reserve Bank steht die mit diesem Montag eröffnete Handelswoche an den internationalen Finanzmärkten. Lange mussten die Anleger auf diesen Moment warten, doch jetzt gilt es als gesichert, dass die Zinswende am Mittwoch erfolgen wird. Erstmals seit der großen Finanzkrise 2008 wagt es eine Zentralbank, ihren Leitzins anzuheben - wenn auch vermutlich zunächst in zaghaften Schritten.

Anstieg um einen Viertelprozentpunkt

Vor der schicksalsschweren Sitzung von Dienstag bis Mittwoch sind die Erwartungen unter den Marktteilnehmern hoch. Seit Wochen schon wird der Kurs des US-Dollars von den Spekulationen auf steigende Zinsen getrieben, kaum eine Währung konnte sich der übermächtigen Stärke des amerikanischen Dollars widersetzen.

Doch welche Maßnahmen sind von Seiten der Währungshüter in dieser Woche realistischerweise zu erwarten? Experten gehen davon aus, dass der Leitzins um einen Viertelprozentpunkt steigen wird - nicht viel, aber genug, um eine wichtige Wende in der Geldpolitik zu beschreiten.

Stimmungsschwankungen befürchtet

Es bleibt abzuwarten, welche Reaktionen die Notenbanker auf ihren Beschluss an den Finanzmärkten heraufbeschwören werden. Enttäuschen sie die euphorische Stimmung der Devisenmärkte, könnte der Kurs des Dollars plötzlich abstürzen. Ein zu großer Zinsschritt könnte andererseits zu einem Aufschrei an den Aktienmärkten führen, die dem Ausgang der Sitzung bereits jetzt nervös entgegenblicken.

Zum Einstieg in die neue Woche zeigten sich die Anleger an den Devisenmärkten jedenfalls froh gestimmt. Auf breiter Front konnte der US-Dollar gegenüber den anderen Leitwährungen zulegen. Der US-Dollar-Index stieg entsprechend auf 97,85 und auch der Euro handelte gegenüber dem Greenback mit zuletzt 1,0983 USD etwas niedriger als noch am Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Impressum