Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 29. September 2015

Pfund von Zinsfantasien beflügelt

Britisches Pfund (GBP)

In dieser Woche wächst an den Devisenmärkten die Unterstützung für das britische Pfund. Hintergrund dieser Entwicklung könnten die Zinsfantasien mehrerer Investoren sein, die sich Hoffnung auf eine baldige Anhebung des Leitzinses in Großbritannien machen. Für diese Erwartung spricht die grundsolide Entwicklung der britischen Wirtschaft.

Wer wagt den ersten Zinsschritt?

Nach der Federal Reserve Bank in Amerika ist die Bank of England der wahrscheinlichste Kandidat unter den Notenbanken, die in Kürze eine Wende in ihrer Geldpolitik einleiten könnten. Es wird wohl auf ein Wettrennen hinauslaufen, welches Land als erstes den mutigen Schritt in Richtung eines konservativeren Kurses wagt.

Nach wie vor bleiben auch die Spekulationen auf eine Zinserhöhung durch die amerikanischen Währungshüter bis Ende dieses Jahres bestehen. Bislang war keine Rede davon, dass die Bank of England noch in diesem Jahr an der Zinsschraube drehen könnte.

Trendwende in Sicht

Aufwärtspotenzial bietet der Kurs der britischen Währung in jedem Fall reichlich: Im April dieses Jahres ging es zunächst über viele Monate stabil aufwärts, doch im Sommer drehte sich dieser Antrieb ins Gegenteil.

Ein Hoch von 1,5637 USD konnte sich das Cable genannte Währungspaar am 18. des Monats September erkämpfen, doch in den zurückliegenden Tagen zeigte der Trend dann wieder kontinuierlich bergab. Heute notierte das Pfund bei 1,5190 USD.

Schreibe einen Kommentar

Impressum