Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 28. Juli 2015

Pfund nach BIP-Zahlen im Höhenrausch

Britisches Pfund (GBP)

Ein kräftiger Sprung zeichnet sich im heutigen Kursverlauf des Währungspaars GBP/USD ab. Das britische Pfund konnte nach Veröffentlichung der aktuellen BIP-Zahlen für Großbritannien gegenüber dem US-Dollar kräftig zulegen. Im zweiten Viertel des Jahres entwickelte sich die Wirtschaft des Inselstaats ganz den Erwartungen entsprechend. Notierte GBP/USD am europäischen Vormittag noch bei 1,5580 USD, erreichte es am Nachmittag bereits einen Wert von 1,5595 USD.

Aussicht auf Zinsschritte bestärkt

Laut der offiziellen Mitteilung des Nationalen Statistikamts wuchs das Bruttoinlandsprodukt in Großbritannien während der Monate April, Mai und Juni dieses Jahres um 0,7%. Im vorherigen, ersten Quartal expandierte die Wirtschaft lediglich mit einer Rate von 0,4%. Im Jahresvergleich stieg das Wirtschaftswachstum sogar auf 2,6% an - dieser Wert entspricht ganz und gar den im Vorfeld der Veröffentlichung ermittelten Prognosen der Analysten. Die heute vorgelegten, grundsoliden Zahlen befeuern einmal mehr die Spekulationen um mögliche anstehende Zinsschritte durch die britische Notenbank.

FOMC-Sitzung im Fokus der Märkte

Wieder einmal richtet sich die Aufmerksamkeit der Devisenmärkte dem Geschehen in den Vereinigten Staaten zu. Heute beginnt die zweitägige Sitzung des Offenmarktausschusses, von dem sich die Anleger neue Hinweise auf den Zeitpunkt für erste Zinserhöhungen durch die Federal Reserve Bank versprechen. Seit Wochenbeginn zeigen sich die Märkte angesichts dieser gewichtigen Aussichten angespannt und der Greenback notierte schwächer. Selbst der ebenfalls für heute anstehende Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindex für den Monat Juli sowie die Zahlen zum Verbrauchervertrauen rücken in den Hintergrund. Am Mittwoch wird die öffentliche Stellungname des FOMC zur Geldpolitik über den künftigen Verlauf des Dollar-Kurses bestimmen. Bereits ab September könnten laut den Aussagen der Notenbank-Chefin Janet Yellen die Leitzinsen wieder steigen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum