Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 12. Mai 2015

BoE-Entscheid kann Aufwärtsstreben des Pfunds nicht bremsen

Britisches Pfund (GBP)

Gegenüber dem US-Dollar gelang es dem Pfund an diesem Dienstag, kräftige Gewinne einzufahren. Der Kurs des Währungspaars GBP/USD schnellte auf ein Fünfmonatshoch bei 1,5576 USD, nachdem jüngst vorgelegte Zahlen belegten, dass die britische Industrieproduktion ein Rekordwachstum aufweisen kann. In der Folge verflüchtigten sich die Sorgen über eine mögliche Stagnation des britischen Wirtschaftswachstums an den Finanzmärkten.

Großbritanniens Wirtschaft wächst

Endlich konnte die britische Wirtschaft wieder einmal mit positiven Meldungen punkten. Laut den vom nationalen Statistikamt vorgelegten Daten stieg die Industrieproduktion des Inselstaats im März um 0,5% an. Es handelt sich um den größten Wachstumssprung seit September 2014, er liegt weit über den Prognosen der Analysten. Die britische Industrie konnte maßgeblich von der Wiederbelebung des Öl- und Gassektors profitieren, dies spiegelt sich auch in der Fabrikproduktion, die im gleichen Zeitraum um 0,4% zulegte.

Volatiles Potenzial für EUR/GBP

Gewinner des heutigen Tages ist aber der Euro, der sowohl gegenüber dem US-Dollar als auch dem britischen Pfund kräftig an Wert gewann. Ein weltweiter Ausverkauf an den Anleihemärkten stärkten der europäischen Gemeinschaftswährung den Rücken, während sie den Greenback maßgeblich schwächten. Ebenso wichtig für den heutigen Siegeszug des Euros ist die Rückzahlung von 770 Millionen Euro durch Griechenland an den Internationalen Währungsfonds. Diese konnte die Ängste der Anleger vor einer drohenden Staatspleite etwas lindern.

Potenzial für volatilen Aufruhr im Kurs des Paars EUR/GBP bergen morgen gleich zwei Ereignisse auf dem Wirtschaftskalender: Ab 11 Uhr könnte die Veröffentlichung zum Wirtschaftswachstum der Eurozone neue Impulse liefern, erwartet wird derzeit ein Wert von 1%. Gerade einmal eine halbe Stunde später folgt dann der Inflationsbericht der Bank of England. Zum Wochenbeginn beließ die Zentralbank die Leitzinsen unverändert, veröffentlichte aber zu diesem Entscheid kein Statement. Die Marktteilnehmer hoffen deshalb, dass sich Mark Carney morgen zu einigen Äußerungen hinsichtlich des geldpolitischen Kurses hinreißen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Impressum