Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 15. Oktober 2014

Schlechte Marktstimmung stützt Dollar-Kurs

USA und der Dollar

Wiederum gelingt es dem US-Dollar zur Wochenmitte von der angespannten Stimmung an den Märkten zu profitieren. Enttäuschende Daten aus der Eurozone lassen die Anleger verunsichert zurück und fördern damit die Nachfrage nach den so genannten Safe-Haven-Währungen, die allgemein hin als sicher gelten. Gegenüber anderen Hauptwährungen handelte der Greenback entsprechend höher, während sich der Kurs des Währungspaars EUR/USD nahezu unverändert bei 1,2655 USD einpendelte.

Trübe Wirtschaftsaussichten für EU-Länder

Die bedrückenden Nachrichten reißen für die Anleger an den Devisenmärkten nicht ab. Angesichts der aktuell vorgelegten Zahlen häufen sich die Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone. Zunächst fiel die Industrieproduktion im August weit hinter die Erwartungen zurück und auch die Zahlen für den Monat Juli mussten nach unten korrigiert werden. Ein darauf folgender Bericht legte die schlechte wirtschaftliche Stimmung in Deutschland offen. Diese ist im aktuellen Monat auf ihren niedrigsten Stand seit November 2012 gefallen und scheint die Befürchtungen der Marktteilnehmer zu bestätigen.

EZB-Maßnahmen zeigen kaum Wirkung auf Inflation

Heute Morgen konnte auch die Veröffentlichung der Finaldaten zur deutschen Teuerungsrate nicht zur Verbesserung der Stimmung beitragen. Aktuell beläuft sich die Inflationsrate auf 0,8% und notiert damit noch deutlich über dem Verbraucherpreisanstieg der gesamten Eurozone von 0,3%. Dennoch gelang es der Politik des billigen Geldes, wie sie die Europäische Zentralbank verfolgt, auch hierzulande nicht, eine Wende im fallenden Trendverlauf herbeizuführen.

Die Händler jedenfalls bleiben im Vorfeld der erwarteten Rede von EZB-Präsidenten Mario Draghi vorsichtig. Allgemein erwarten die Märkte von der Zentralbank neue Maßnahmen, um die Wirtschaft anzukurbeln und der Inflation Auftrieb zu verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum