Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 4. Februar 2013

Forex-Robot: Erfahrungsberichte über FAP Turbo

Trading-ChartBei der Suche nach einer Möglichkeit, um Geld zu verdienen, findet man sich heutzutage recht schnell in der Welt der Trader wieder. Immer öfter stößt man auf die Geschichten erfolgreicher Trader. Doch wie wird man selbst so erfolgreich und verdient Geld? Auf dem Weg befinden sich viele Hindernisse, die man als Leie erst bewältigen muss. Zunächst arbeitet man sich durch einige Bücher, um die "Sprache" des Tradings zu verstehen, und stellt anschließend fest, dass man viel Erfahrung braucht, wenn man erfolgreich sein will. Das alles verlangt viel Selbstdisziplin und Arbeit. Dabei würde jeder gerne leichter Geld verdienen.

Automatisch handeln

Der Devisenhandelsroboter FAP Turbo bietet die Möglichkeit automatisch zu handeln und ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Der Robot ist im Vergleich mit dem Mensch 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr in der Lage, automatisch Trades durchzuführen, ohne müde oder krank zu werden oder aufgrund anderer Umstände am Markt abwesend zu sein. Die Software hat nicht nur Jahre mit Backtests hinter sich, sondern bewährte sich auch im Live-Trading. Die Wartung und Aktualisierung der Software ist ein weiterer Pluspunkt. Es entstehen für den Kunden dabei keine Folgekosten, denn die Updates gibt es umsonst. Wenn es gut läuft, kann man Monat für Monat mit ansehen, wie der Kontostand wächst. In vielen Chart-Situationen ist der Divisenhandelsroboter in der Lage, eine Entscheidung zu treffen, von der man evtl. profitieren kann. Der FAP Turbo bietet eine hohe Handelsfrequenz und den Handel mit mehreren Währungen. Durch das High Spread Protection System und die Verlustprävention minimiert die Software das Risiko und kann Gewinne erwirtschaften.

Erfahrungsberichte aus der Praxis

Natürlich hat man mit FAP Turbo nicht automatisch eine Gelddruckmaschine. Der Robot arbeitet in manchen Marktphasen recht zuverlässig, in anderen Phasen sollte man die Software aber lieber pausieren lassen. Einige hilfreiche Berichte zur Verwendung des Robots gibt es hier. Eine Auswertung von getätigten Trades gibt es hier.

Geld verloren haben ca. 80-90% aller Anwender. Wer der unseriösen Werbung von "Verdopple deinen Account pro Monat" gefolgt ist, hat alles verloren. Account-Verdopplungen sind nur mit extremen Risiko möglich und führen in 99% der Fälle zur Kontopleite. Leider wissen nur die wenigsten Anwender, auf was sie sich einlassen, wenn die voreingestellten Risikoparameter nicht geändert werden.

Mit FAP Turbo außerhalb der Asien-Session (also von 22-1 Uhr) zu traden, ist sehr risikoreich, weil FAP Turbo bei hohen Schwankungen leicht ins Minus gerät. Der Sinn des Tradings ist ja nicht viele Trades zu machen, sondern Gewinne einzufahren.

Es ist also wichtig die Risikoparameter entsprechend einzustellen und auch die notwendigen Basics beim Forex-Trading zu kennen.

    1 Kommentar

  1. Eddy Petrullat sagt:

    Ich habe bislang nur negative Erfahrungen gemacht und hoffe einen seriösen Background vorzufinden der mich endlich einmal vorwärts bringt.

Schreibe einen Kommentar

Impressum