Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 19. September 2011

EUR/USD: Marktausblick KW 38/2011

Im Marktausblick für den EUR/USD gibt es in der aktuellen Woche keine Technische Analyse und somit auch keine Charts. In dieser und auch der kommenden Woche soll der Fokus auf fundamentalen Kennzahlen liegen. Dies soll auch den Blick abseits der Charts etwas schärfen und die Wichtigkeit von fundamentalen Daten hervorheben. Folgende Kennzahlen sind für die aktuelle Woche von hoher Relevanz:

  • Ifo-Geschäftsklimaindex (Mo. 10:00 Uhr)
  • ZEW-Konjunkturerwartung (Di. 11:00 Uhr)
  • US-Baugenehmigungen (Di. 14:30 Uhr)
  • US-Hausverkäufe (Mi. 16:00 Uhr)
  • FOMC-Statement (Mi. 20:15 Uhr)
  • US-Arbeitslosenanträge (Do. 14:30 Uhr)

Diese Termine haben einen Einfluss auf die Stärke des Euro oder des US-Dollar. Fällt z.B. der Ifo-Geschäftsklimaindex unter den Erwartungen der Analysten aus, dann könnte dies einen Dämpfer für den Euro bedeuten und der Wechselkurs von EUR/USD entsprechend beeinflusst werden. Ebenso gibt die Konjunkturerwartung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) einen gewissen Trend vor, der einen Einfluss auf den Forex-Markt hat.

Neben solchen Prognosen sind auch harte Fakten, wie z.B. die Zahlen zum US-Immobilienmarkt von Bedeutung. Gibt es eine Bewegung bei den Verkäufen oder neue Bauaufträge, dann hat dies einen Einfluss auf die Gesamtwirtschaft. Neben den harten Zahlen gibt es auch weiche Faktoren, z.B. die Aussagen, die in dem Statement des Federal Open Market Committee (FOMC) gemacht werden und eine geldpolitische Richtung vorgeben. Welchen Einfluss ein solches Statement haben kann, hat die Medienmitteilung der SNB gezeigt.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum