Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 15. Juli 2011

Forex-Trading mit eToro

eToroDevisenhandel ist nicht nur etwas für Profis oder Finanz-Gurus. Vielleicht denken einige, dieser Markt sei wirklich nur etwas für Banker, aber dem ist nicht so. Auch als Privatmann kann man am Devisenmarkt teilhaben und von Kursschwankungen profitieren, ohne Tausende Euro an Kapital einsetzen zu müssen. Für Neueinsteiger empfiehlt sich daher das Forex-Trading mit einem Broker zu testen, der geringe Hürden für den Einstieg hat. Ein solcher Broker wäre zum Beispiel eToro. Während manche Broker mehrere Tausend Euro an Grundkapital voraussetzen, kann man bei eToro schon mit einem geringen Kapitaleinsatz loslegen.

Ein weiterer Vorteil von eToro ist die einfache Handhabung der Handelsplattform. Der WebTrader von eToro ist eine rein browserbasierte Anwendung, die man plattformunabhängig von jedem Ort der Welt erreichen kann. Bei anderen Brokern muss man erst eine Software installieren und sich in dieser zurechtfinden. Für einen schnellen und unkomplizierten Einstieg bietet sich daher eToro geradezu an.

Allerdings muss man natürlich auch die Grenzen erwähnen, die eToro hat. Für Trader, die gerne umfassende Chart-Analysen machen wollen, oder die Arbeit mit der komplexen Metatrader-Software gewohnt sind, für die ist eToro eher nicht geeignet. Der Pluspunkt von eToro, ein einfaches und übersichtliches System zu bieten, ist eben für Einsteiger gedacht, die erste Schritte am FX-Markt machen wollen.

Ebenso gut eignet sich eToro für einen automatisierten Handelsansatz. Mit dem OpenBook und der CopyTrader-Funktion kann man anderen Tradern automatisch folgen und deren Trades übernehmen. Wer sich nun ein Set an erfolgreichen Tradern zusammenstellt und diesen folgt, der kann von der Erfahrung und dem Wissen dieser Trader profitieren. Sehr wenige Broker bieten einen ähnlichen Ansatz, meistens sind solche Handelssysteme nur über externe Dienstleister zu bekommen.

Zuletzt noch paar Worte zur Seriosität von eToro. An manchen Stellen liest man etwas von Betrug. Das ist natürlich Unsinn. eToro ist wie die meisten anderen Broker auch, ein reguliertes Unternehmen, was unter der Aufsicht der CySEC und der BaFin steht. Wenn von Betrug die Rede ist, dann geht es meist um dubiose Ratgeber, die Tausende Euro Gewinn in wenigen Tagen versprechen und extrem riskante Methoden vorschlagen. Als Broker wird dann einer der bekanntesten Anbieter empfohlen, was in vielen Fällen eben eToro ist. Deswegen ist eToro aber nicht unseriös. Wer moderat und risikobewusst handelt, der hat mit eToro einen guten Partner für das Forex-Trading an seiner Seite.

Schreibe einen Kommentar

Impressum