Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 6. Juni 2011

Groupon plant Börsengang

GrouponDie Schnäppchenseite Groupon plant einen Börsengang. Das hat zwar nicht direkt etwas mit Devisenhandel zu tun, ist aber eine interessante Nachricht für die Börsenmärkte. Nach LinkedIn und Yandex ist dies nun schon der dritte Global-Player der neueren Internetzeit. Mit dem Börsengang sollen um die 750 Millionen Dollar eingesammelt werden. Das IPO (Initial Public Offering) könnte einen neuerlichen Hype an den Märkten auslösen. Dies könnte mit weiteren möglichen Börsengängen von Facebook und Twitter zu einer neuen Internet-Blase führen.

Die Meldung über den Börsengang von Groupon macht bereits die Runde, wird aber auch mit großer Skepsis gesehen. Der Wert von Groupon wird auf 15 bis 20 Milliarden Dollar geschätzt. Aufgrund dieser Schätzung sind die kommenden Aktien von Groupon scheinbar viel wert und somit heiss begehrt. Allerdings steht hinter diesem Wert ein wackliges Fundament. Denn Groupon macht zwar Milliardenumsätze schreibt aber Millionenverluste. Ein großer Teil der Ausgaben dürfte Groupon in die Werbung stecken, denn die Schnäppchen müssen irgendwie an den Mann gebracht werden.

Auch andere Unternehmen wie LinkedIn machen wenig Gewinn, verglichen zu ihrem Börsenwert. Früher oder später dürfte es bei manchen Anlegern wohl ein böses Erwachen geben, wenn die Aktien an Wert verlieren und die Blase platzt. Für die Aktienmärkte hätte dies eine enorme Auswirkung, wenn viele der überbewerteten Unternehmen einknicken. Für den Devisenmarkt hätte dies natürlich auch indirekte Folgen.

    1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Impressum