Erste Schritte beim Traden Erste Schritte beim Traden
Geschrieben von forextotal am 4. April 2011

EUR/USD: Marktausblick KW 14/2011

Im aktuellen Marktausblick für die Entwicklung des EUR/USD sieht die Lage, bei der Betrachtung des 3-monatigen Charts, nicht sonderlich anders aus als letzte Woche. Der Euro ist im Aufwärtstrend und die Vermutung auf einen steigenden Kurs hat sich in der letzten Woche bestätigt. Der Trend geht weiter klar nach oben, und solange es kein Zeichen für eine Trendwende gibt, bleibt die Prognose für die 14. Kalenderwoche ähnlich wie in der letzten Woche. Zumal die EZB im April/Mai den Leitzins erhöhen will, was einer weiteren Stärkung des Euros entgegenkommen dürfte.

EUR/USD letzte 3 Monate KW 14/2011

Der Blick auf den kurzfristigen Chart der letzten 5 Tage zeigt ein wenig mehr Bewegung. Der Trend war hier insgesamt auch positiv, nur am Freitag gab es einen kurzen Einbruch, was vermutlich mit den guten US-Arbeitsmarktdaten zusammenhing. Allerdings war die Trendwende nur von kurzer Dauer und der Euro holte wieder gegenüber dem US-Dollar auf.

EUR/USD letzte 5 Tage KW 14/2011

Interessant war übrigens auch mal wieder die Kurslücke (Gap) über das Wochenende. Der Markt hat die Lücke relativ schnell wieder ausgeglichen, was recht häufig der Fall ist. Wer hier schnell ist, kann aus diesem Ausgleich einen Profit ziehen. Mit Spannung kann auch der kommende Donnerstagnachmittag (13:45 Uhr) erwartet werden, hier vermuten die Experten, dass die EZB den Leitzins von 1% auf 1,25% anheben wird. Die Anhebung wird sicherlich im Laufe des Aprils oder spätestens im Mai kommen. Ob es nun genau an diesem Donnerstag der Fall ist, bleibt abzuwarten. Die Zeichen sehen allerdings ganz gut aus, dass der Euro weiterhin an Stärke gewinnt.

Hinweis gemäß § 34b WpHG: Die in diesem Artikel angegebenen Informationen stellen keinen Aufruf zum Kauf oder Verkauf von Basiswerten oder Hebelprodukten dar. Für die Richtigkeit der genannten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Impressum